Saison 2022 - Bullis

Nachzucht Bullennattern 2022



Wieder lautet die große Frage: Wird unser rotes Männchen endlich landen können? Letztes Jahr hat es nicht geklappt, mittlerweile ist er aber deutlich größer.


Da Zicke 2021 etwas Probleme mit dem Legen der letzten Eier hatte habe ich lange überlegt, ob ich sie verpaaren möchte. Ich habe mich dazu entschieden, aus drei Gründen: 

1) Sie hat letztes Jahr nicht wie die Jahre davor ein Zweitgelege abgesetzt und war schnell wieder sehr kräftig.

2) Ich habe letztes Jahr bei zwei meiner Zuchtdamen eine Pause geplant, beide haben dann trotzdem ohne jeglichen Männchenkontakt größtenteils unbefruchtete Eier abgelegt und da diese weicher sind fällt das den Tieren deutlich schwerer. Damit ist für mich eine "Nichtverpaarung" keine Garantie, dass es nicht doch Probleme gibt.

3) Letztes Jahr habe ich in meiner Ungeduld wohl zu schnell nach den Eiern geschaut. Das werde ich dieses Jahr sicher anders machen und ihr zusätzliche Zeit geben, damit sie in Ruhe legen kann, auch wenn die letzten Eier länger brauchen.


Zusätzlich zu Zicke ist nun auch meine liebe Holdback-Dame Cora zuchtreif, sie ist zu einem echten Brummer herangewachsen. Da sich letztes Jahr in einer Verpaarung ihrer Geschwister bei einem anderen Züchter (er hatte die Tiere als Babies von mir gekauft) ein Ghost-Tier gezeigt hat sind meine NZ alle 50% ph. Axanthic, ich weiß nicht, ob es von Zicke oder Pamiu kommt. Daher werde ich Cora mit ihrem Ivory-Bruder Thor verpaaren.


Das rote Weibchen werde ich noch ein Jahr unverpaart lassen, sie ist mir immer noch zu klein. So gibt es dann 2023 im Idealfall reine Kingsville Red-Tiere.


Verpaarung 1:

1.0 Pituophis catenifer sayi Kingsville Red "Loki" USNZ 2018

0.1 Pituophis catenifer sayi Ivory "Zicke" DNZ 01/2014


Verpaarung 2:

1.0 Pituophis catenifer sayi Ivory 50% ph. Axanthic "Thor" eigene NZ 2019

0.1 Pituophis catenifer sayi Hypo het. Whitesided 50% ph. Axanthic "Cora" eigene NZ 2018


Wir werden hier wie gewohnt den Verlauf dokumentieren.


1. Die Verpaarung


Im zweiten Anlauf hat es am 28.3. mit der Verpaarung 2 geklappt, nämlich der unseren eigenen NZ, dem Hypo-Weibchen Cora und dem Ivory-Männchen Thor.


Das rote Männchen macht bisher weiterhin keine Anstalten zu paaren, hoffentlich ändert sich das noch.



Am 2. April war es dann endlich soweit, der rote Herr war endlich in Frühlingsstimmung und vollzog dann die Paarung mit unserer großen Ivory-Dame Zicke. Wir sind sehr gespannt auf die Nachzuchten und werden sicher einige behalten, um sie später wieder zu verpaaren.


Per 11. April ist Cora in der Haut und sichtbar gerundet, ich bin also zuversichtlich, dass die Paarung gefruchtet hat.


2. Die Eiablage


Am 30.4. begann Cora mit der Eiablage. Sie war bisher sichtbar trächtig, aber doch eher schlank. Damit hatte ich die Befürchtung, dass das Gelege nicht befruchtet ist. Das bestätigte sich leider zum Teil, am 2.5. war Cora fertig, es gab insgesamt 14 Eier, davon aber 9 unbefruchtet. Somit zogen immerhin die ersten 5 Eier (deutlich kleiner als die, die ich von Zicke kenne) in den Inkubator um. Das Wichtigste ist immer, dass es der Mama gut geht, was sie mir mit einem sehr energischen Betteln um Futter deutlich machte.


Zicke ist auch in der Haut vor Eiablage und riesengroß, so dick war sie noch nie. Hier gibt es sicher viele befruchtete Eier. Mitte Mai wissen wir mehr.



Am 16.5. war es dann soweit, Zicke legte ein beeindruckendes Gelege mit 15 perfekten Eiern ab. Zum Glück verlief alles perfekt in einem Rutsch, ihr geht es gut.


Per 30.5. sieht das Gelege von Cora leider nicht gut aus. 2 Eier sind abgestorben, ein weiteres beginnt zu schimmeln, nur 2 sehen noch sehr gut aus. Hoffen wir, dass es immerhin 2-3 Babies schaffen.


Update 19.6.: Bei Cora ist das 3. Ei wie befürchtet verschimmelt, die anderen 2 sehen aber sehr gut aus, der Schlupf steht in ca 2 Wochen an.


Bei Zicke sehen die meisten Eier gut aus, nur irgendwo unten in der Mitte scheinen 1-2 Eier abzusterben, ich konnte es nicht genau erkennen, sondern nur etwas Schimmel-Flaum sehen.


Cora hat Anfang Juni ein Zweitgelege abgelegt, allerdings alles Slugs, Zicke ist per 19.6. auch in der Haut, es könnte hier auch nochmals Eier geben.


Update 2.7.: Das erste Ei ist offen, und am nächsten Morgen dann schon ein kleines, perfektes Baby geschlüpft. Wenn uns nicht alles täuscht könnte das sogar eine Axanthic Ivory sein! Warten wir mal die Haut ab, das zweite Ei ist noch zu, auch dieses Tier könnte mehr Aufschluss zum möglichen Treffen des posshet. der Elterntiere geben.